Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Schwandorf :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 18/10/2018 - 02:19 Uhr
   
   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
   

Feuerwehrverein  

   

letzte Einsätze  

#87/2018
15.10.2018 um 12:34 Uhr THL klein, Wasser in Gebäude, THL 1
#86/2018
11.10.2018 um 14:49 Uhr V U, mit PKW, THL 1
#85/2018
01.10.2018 um 20:56 Uhr V U, mit PKW, THL 1
#84/2018
30.09.2018 um 22:31 Uhr THL klein, Straße reinigen, THL 1
   

Anmeldung  

nur für Mitglieder

   

Die Festdamen lassen die Feuerwehrhymne erklingen, die Blaskapelle lässt im Freizeitzentrum klassische Märsche und moderne Klänge hören: Der Auftakt für das Jubiläumsjahr ist geglückt.


BRUCK. Bereits im Kartenvorverkauf zeichnete sich ab, dass das Neujahrskonzert ein Erfolg werden würde: Rund 320 Musikfreunde besuchten das Freizeitzentrum. Zum Glockenschlag um 20 Uhr zogen die Musiker am Heilig-Drei-König-Tag unter dem Applaus der Gäste in die voll besetzte Halle ein. Der gleiche Applaus galt dem Dirigenten und musikalischen Leiter der Blaskapelle, Manfred Kramer. Er hatte das Programm gestaltet.
Das Neujahrskonzert bildete zugleich den Startschuss für das 150-jährige Bestehen der Feuerwehr Bruck. Deshalb stand das Konzert auch ganz im Zeichen der Feuerwehr. Mit dem Stück "So schön ist Blasmusik" begannen die Musikanten den Abend. Der zweite Vorsitzende des Musikvereins, Robert Feuerer, begrüßte die Ehrengäste, darunter Pfarrer Andreas Weiß, Landtagsabgeordneter Joachim Hanisch und Bürgermeister Hans Frankl.

 

Durch die 80er-Jahre
Der Marktgemeinde sprach der Redner den Dank des Musikvereins aus, da dieser das ganze Jahr über Unterstützung durch den Markt Bruck erfahren dürfe. Das zweite Musikstück "Canadian Air Force" wurde 1978 zu Ehren der kanadischen Luftwaffe, komponiert. Das Solo aus der berührenden Blasmusik-Pop-Ballade "My Dream" spielte Georg Schuhbauer jun.

In einem 80er Kult(Tour)-Medley, arrangiert von Thiemo Kraas, hörte man die Spider Murphy Gang mit "Skandal im Sperrbezirk", Falco mit "Rock me Amadeus", sowie Hubert Kahs "Sternenhimmel" und weitere bekannten Melodien. Vor der Pause kam ein schwungvolles Saxophon-Solo von Ferenc Geiger im Billy-Vaugh-Stil namens "Sex'y Sax". Das Solo meisterten Lothar Stopf, Gerda Jäger, Marina Birner, Marco Gleixner und Johann Schuierer. Danach glänzte die Blaskapelle mit dem Konzertmarsch "Mars der Medici". Der Applaus der Gäste war den Musikern nach jedem Musikstück sicher.

Zwei "Lockvögel"
Einer der Höhepunkte des Konzerts war das zehnminütige "Commitment to courage - Engagement für Mut". Mit dieser Hommage an die Arbeit der Feuerwehrleute auf der ganzen Welt, die täglich ihr Leben für die Sicherheit der Menschen riskieren, setzte der Dirigent Zeichen für das Jubiläumsfest der Brucker Feuerwehr. Zur Musik lief eine Präsentation über die Arbeit der Brucker Freiwilligen Feuerwehr. "Zwei charmante Lockvögel" zauberten Esmira Berger und Franziska Kraus auf ihren Querflöten. Ein weiteres Medley, der "Fast Himmelblau"-Walzer und die Eddi-Polka folgten. Auf der Zielgeraden traten als weiteres Highlight des Abends die Festdamen - samt Festmutter - der Feuerwehr mit den Festdamen des Patenvereins Sollbach auf.

Mit der gemeinsam gesungenen "Feuerwehr-Hymne" setzten sie ein weiteres Zeichen für das Feuerwehrfest vom 22. bis 24. Juni. Musikliebhaber müssen nicht allzu lange auf den nächsten musikalischen Abend warten. Am Samstag, 21. April, bietet der Musikverein Bruck einen bayerischen Abend in die Mehrzweckhalle. Beginn ist um Uhr. (Über die Ehrungen beim Neujahrskonzert folgt ein weiterer Bericht).

Quelle: onetz.de

Autor: Monika Schächerer

   
© FF Bruck i. d. OPf