Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Schwandorf :
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Fr, 26.Apr. 12:00 bis Fr, 26.Apr. 20:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus westlicher Richtung auf.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 26/04/2019 - 17:51 Uhr
   

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/16/d13593027/htdocs/03/modules/mod_eiko_unwetter/tmpl/layout_3.php on line 60
   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
   

letzte Einsätze  

#53/2019
26.04.2019 um 09:08 Uhr N/A
#52/2019
26.04.2019 um 09:08 Uhr N/A
#51/2019
26.04.2019 um 09:08 Uhr N/A
#50/2019
09.04.2019 um 08:49 Uhr THL klein, Wasser im Keller, THL 1
   

Anmeldung  

nur für Mitglieder

   

Herzlich Willkommen im Aktivenbereich der FF Bruck i. d. OPf

 

Fahrzeugbestand-FF Bruck-2017

 

Auf den nachfolgenden Seiten wollen wir einen Einblick in unsere Feuerwehr geben.

Modernes Gerät für die Brucker Feuerwehr

Am Marktplatz in Bruck wurde das neue Einsatzfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr übergeben. Die 277 000 Euro Anschaffungskosten sind gut angelegt.

Kommandant Robert Weinfurtner, Bürgermeister Hans Frankl und stellvertretender Kommandant Harald Fickweiler (von links) bei der symbolischen Schlüsselübergabe  Foto: tlf   Für das Fahrzeug gab es den kirchlichen Segen.  Foto: tlf

BRUCK. Bei einem Festakt am Marktplatz wurde der FFW Bruck ihr neues Einsatzfahrzeug offiziell übergeben und der Bevölkerung präsentiert. Nach der Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Hans Frankl erhielt das Fahrzeug den kirchlichen Segen.

 

Nachwuchs stellte Können unter Beweis

Die Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Bruck zeigten bei einer 24-Stunden-Übung ihre Einsatzbereitschaft und ihren Lernwillen.

Arbeit mit der Rettungsschere natürlich unter Anleitung  Fotos: tfe

Arbeit mit der Rettungsschere natürlich unter Anleitung

BRUCK. Das die Einsätze bei der Feuerwehr kein Zuckerschlecken sind, das wissen die Jugendlichen der FFW natürlich schon lange. Jede Woche üben sie die Handhabung der verschiedenen Geräte oder erfahren, wo welche Ausrüstungsgegenstände in den Fahrzeugen zu finden sind. Damit dieses Erlernte aber keine graue Theorie bleibt, hat sich Jugendwartin Jasmine Thanei mit einigen Aktiven der FFW für die Jugendlichen etwas besonderes einfallen lassen. Sie stellten eine 24-Stunden-Übung mit verschiedensten Aufgabestellungen zusammen.

Am 03.02.2014 wurde von der Wehrführung der Antrag auf Ersetzung des vorhandenen Hilfeleitsungssatzes bei der Gemeinde gestellt.

Auf der Sitzung des Bauausschusses am 10.03.2014 wurde einstimmig beschlossen, den Hilfeleistungssatzes im laufenden Jahr zu beschaffen und bei der Regierung die Förderung zu beantragen.

18 Kinder durften sich beim Schnuppertag der Freiwilligen Feuerwehr Bruck in Disziplinen wie „Schlauchkegeln“ oder Leinenbeutelwerfen ausprobieren.

                  

Die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Bruck haben sich auch in diesem Jahr wieder am Ferienprogramm der Marktgemeinde beteiligt. 18 Kinder waren ins Feuerwehrhaus gekommen, um einmal live zu erleben was ein Feuerwehrmann alles können muss.

Als erstes bekamen die Kinder eine „Modenschau“ zu sehen. Dabei erfuhren die Kinder, welche Ausrüstungsgegenstände, vom Schutzanzug bis zur Atemschutzausrüstung, ein Feuerwehrler bei den verschiedenen Einsätzen trägt. Anschließend bekamen die Kinder alle einen Kinderfeuerwehrhelm und durften sich in verschiedenen Disziplinen wie „Schlauchkegeln“ oder Leinenbeutelwerfen bewähren. Die größte Gaudi hatten die Kinder als sie Tennisbälle von Pylonen spritzen durften. Die kleinsten erhielten dabei tatkräftige Unterstützung von den Großen.

Nach dieser etwas feuchten Gaudi bekamen die Kinder noch einen Bastelbogen, um ein Feuerwehrauto zu basteln. Zur Abrundung des Tages durften die Kinder noch eine Runde mit dem Feuerwehrauto fahren. Spätestens zu diesem Zeitpunkt bereitete dieser spannende Beruf auch den Mädchen glänzende Augen. (tfe)

 

Quelle: Presselink

Jugendfeuerwehr Bruck

Die Regierung der Oberpfalz hat mit Mitteln aus dem Sonderförderprogramm Digitalfunk für die Beschaffung der Endgeräte des digitalen BOS-Funks in Bayern dem Markt Bruck i. d. OPf im Landkreis Schwandorf für die Feuerwehren Bruck i. d. OPf, Sollbach und Schöngras mit Bescheid vom 18.02.2014 einen Förderfestbetrag in Höhe von 12.736,00 Euro bewilligt. 


Der Freistaat Bayern gewährt im Rahmen des Sonderförderprogramms Digitalfunk Zuweisungen aus Mitteln des „Allgemeinen Staatshaushaltes“ zur Beschaffung der Endgeräte des digitalen BOS-Funks in Bayern.

   
© FF Bruck i. d. OPf